Montag, 23. Juni 2014

3.5.1951: Todestag von Elsa Reger


3.5.2014: Vor 63 Jahren starb Elsa Reger, die Witwe des bedeutenden Komponisten Max Reger, in Bonn.

Elsa Reger wurde am 25.10.1870 in Kolberg geboren. 1899 lernte die geschiedene Protestantin, damals noch Elsa von Bercken, in Wiesbaden den Komponisten Max Reger kennen, nahm bei ihm Gesangunterricht und heiratete nach dreijährigem Werben den jüngeren und mittellosen Komponisten, was zu dessen Exkommunikation führte, da dem Katholiken die Heirat mit einer Geschiedenen verboten war. 1898 bewarb Reger sich übrigens um die Bonner Musikdirektorenstelle, doch wurde der noch unbekannte Komponist abgelehnt und die Stelle an Hugo Grüters vergeben, der sich später sehr nachdrücklich für Regers Musik einsetzte. Da Reger sehr früh verstarb, wurde Elsa, die das ganze künstlerische Schaffen ihres Mannes eng begleitet hatte, bereits mit 45 Jahren Witwe. 1946 zog sie nach Bonn und wählte die Stadt zum Sitz des von ihr am 25.10.1947 gegründeten „Max-Reger-Instituts“ und der „Elsa-Reger-Stiftung“. Am 3.5.1951 starb sie in Bonn. Nach ihrem Tod erhielt sie ein Ehrengrab auf dem Alten Friedhof.
Quelle: Josef Niesen, Bonner Personenlexikon, 3. Auflage, Bonn 2011.

Elsa Reger
 
Max Reger

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen